Freitag, 12. August 2016

Welke Blüten an der Frangipani regelmäßig ausputzen

Frangipanis sind selbstputzende Pflanzen. Sie werfen welke Blüten, abgeblüte Dolden sowie ausgelaugte Blätter eigenständig ab. Doch gelegentlich ist es von Vorteil, wenn wir der Pflanze beim Putzen helfen, speziell bei welken Blüten. Einige Frangipani-Sorten werfen ihre Blüten erst sehr spät ab. Das heißt für die darunter befindlichen Knospen, dass sie nur sehr spärlich bzw. überhaupt kein Sonnenlicht bekommen. Dies ist jedoch bekanntlich wichtig, für die Entwicklung der Farbpigmente in den Blüten. Daher die welken Blüten vorsichtig mit den Fingerspitzen entfernen. Wenn ihr einen Widerstand merkt, nicht weiter an der Blüte zuppeln, sondern sie einfach an der Dolde lassen, bis sie sich beim nächsten Mal leicht ablösen lässt.


Auf dem linken Foto seht ihr die Blütendolde vor dem Ausputzen. Auf dem rechten Bild könnt ihr sehr gut erkennen, wie viele Knospen sich eigentlich unter den verwelkten Blüten befanden, die jetzt wieder ausreichend Sonnenlicht bekommen. (Die braunen Punkte auf den Blättern, Knospen und Blütenblättern wurden durch Hagel verursacht.)


Das Ausputzen bringt zudem einen weiteren Vorteil für die Frangipani. Verwelkte Blüten können bei Regen relativ schnell faulen. Schimmelpilze entstehen, die sich auf der gesamten Plumeria ausbreiten können. Da Regen in unseren Klimagefilden häufiger vorkommt, als in den Ursprungsländern der Frangipani, bringt das Ausputzen daher auch einen Gesundheitsaspekt mit sich.

Kommentare:

  1. Hallo Linda,
    nun weiß ich nicht, ob Du mein Foto auf Facebook gesehen hast. Die Pflanze hat alle Sonne bekommen, die in den letzten Tagen schien. Verändert hat sie sich nur schwach. Wenn ich mir die Blüten so anschaue, dann tippe ich doch auf Divine. Auch der Duft ist völlig identisch. Die Blüten sind etwas größer, aber sonst wie die Divine, nur eben heller.
    Sie gefällt mir sehr gut und ich bin froh, dass ich sie habe.
    Schöne Woche und
    lieben Gruß
    Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Peter,

      ich stimme mit dir überein: Die Form der Blütenblätter, die Farbgebung der Blüten sowie die anfänglich grünen Knospen deuten für mich auch auf die Plumeria rubra Divine. Zudem schreibst du, dass der Duft identisch ist. Ich würd sagen, "Mystery" ist nicht mehr mystery.

      Hab eine sonnige Woche und viele Grüße. Linda

      PS: Wenn du wieder eine "knifflige" Aufgabe hast, immer raus damit! ;-) Hat Spaß gemacht ...

      Löschen