Samstag, 13. Mai 2017

Saisonauftakt bei Pflanzen Kölle: Kleine Frangipanis wieder im Sortiment

Auch wenn uns der Frühling aktuell nicht mit besonders viel Sonne verwöhnt, sind seit heute schon die ersten kleinen Frangipani-Pflanzen beim Gartencenter Pflanzen Kölle erhältlich. Derzeit wird in der Filiale Dahlwitz-Hoppegarten nur die Frangipani rubra Celadine (aka Lueng Supan) angeboten. Jedoch haben alle Pflanzen bereits eine Blütendolde. Die kleinen Frangipanis sind mit einschließlich Pflanztopf circa 35 cm hoch und alle besitzen drei Verzweigungen. Der Preis liegt bei 24,99 Euro. Das sind zwar 5 Euro mehr als in der vergangenen Saison für eine vergleichbare Frangipani, aber was wird heutzutage noch günstiger? 
 
 
Jetzt, wo die Pflanzen frisch eingetroffen sind, haben sie noch eine sehr gute Qualität. Das lässt jedoch aus meiner Erfahrung nach, je länger die Plumerien im Verkauf stehen. Es wird nun auch nicht mehr lange dauern bis weitere Sorten sowie größere Pflanzen wieder erhältlich sein werden.
 
 

Kommentare:

  1. Hallo Linda.
    Seit einigen Tagen bin ich endlich glückliche Besitzerin von fragipanis welche ich durch Zufall bei kölle gefunden habe. Die beiden Pflege ich extrem und bewache sie fast jede Stunde weil ich so Angst habe dass sie kaputt gehen. Seit meinen Bali Aufenthalten sind diese Pflanzen mir so wichtig und ich hab eigentlich nicht so einen grünen Daumen. Standort finde ich bei uns glaube ich gut. Sie stehen derzeit draußen CA 8-10 Stunden in der Sonne (wenn sie mal scheint). Unser Haus steht direkt an einem Fluss was eine gute Luftfeuchtigkeit bringt. Gießen tue ich derzeit täglich bei starker Hitze ein paar "Tropfen". Nun habe ich bei einer Pflanze, zu meinem Entsetzen, heute folgendes entdeckt: die geöffneten Blüten haben kleine braune Punkte drauf. Die neuen Blüten allerdings nicht. Vor einsögen Tagen gab es einen so starken Regentag mit Platzregen. Kann es das sein?
    Ich hoffe du kannst mir helfen und ich stelle hier jetzt keine falsche Frage.
    Vg Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabrina,

      zunächst möchte ich dich zu deinem Frangipani-Kauf beglückwünschen! Es freut mich zu lesen, wie begeistert du von diesen Pflanzen bist. (Übrigens:„falschen Fragen“ gibt es nicht!)

      So wie du es mir beschrieben hast, gebe ich dir recht: Die braunen Flecken kommen vom starken Dauerregen der letzten Tage. Das sieht zwar optisch nicht besonders ansprechend aus, aber den Blüten tut das keinen Abbruch. Solche unschönen Stellen können auch auf den Blättern entstehen. Sollten Knospen zu stark vom Regen „verletzt“ worden sein, dann wirft die Frangipani diese von sich aus ab. Entfall du das in den nächsten Tages beobachtest, keine Panik, das ist normal.

      Ansonsten kann ich dir nur einen Tipp geben, sei ganz entspannt mit deinen Plumerien. Du brauchst nicht zwangsläufig einen grünen Daumen, um dich die nächsten Jahre an ihnen zu erfreuen. Halte dich nur an die Grundregeln:

      - sonniger Standort (mindestens 6 Sonnenstunden pro Tag)
      - Wurzelballen nicht austrocknen lassen
      - Staunässe vermeiden (sonst droht Fäulnis)
      - in den Frühjahrs- und Sommermonaten regelmäßig düngen
      - Winterruhe einhalten

      Wenn du wieder eine Frage hast, kannst du mir gern schreiben. Ich wünsche dir weiterhin viel Freude mit deinen Frangipanis!

      Viele Grüße. Linda

      Löschen
  2. Hallo Linda,
    auch ich habe mich wären unseres Urlaubs in die Frangipani verliebt. Am Freitag hatte ich auch tatsächlich das Glück schöne Pflanzen zu bekommen (bei Pflanzen Kölle in Berlin). Nun zu meinem Problem. Ich habe das Gefühl, das die Töpfe für die Größe der Pflanzen zu klein sind. Die Pflanzen sind mind. 3x verzweigt und haben vielen Blätter und Blütenansätze. Bei jedem kleinen Windstoß kippen sie jedoch um weil die Krone so schwer ist. Ich habe allerdings Angst sie jetzt in größere Töpfe zu pflanzen. Was meinst du dazu?
    Vielen Dank und LG Susann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susann,

      vielen Dank für dein Kommentar und herzlichen Glückwunsch zu deinen Frangipani-Errungenschaften!

      Bei Pflanzen-KÖlle habe ich mir in den vergangenen Jahren auch Frangis gekauft, deswegen weiß ich, wie groß die Pflanztöpfe sind. In dieser Saison besteht noch keine Notwendigkeit die Frangipanis umzutopfen. Wenn du aber empfindest, dass das Substrat ausgelaugt aussieht bzw. sich viele Kalkrückstände darauf befinden, kannst du es gern austauschen und bei dieser Gelegenheit auch einen ETWAS größeren Pflanztopf wählen.

      Ein ETWAS größerer Topf verhindert jedoch nicht, dass sie bei Wind umfallen. Ich schreibe da aus eigenen Erfahrungen. ;-) Kannst du deine Frangis vielleicht an einen windgeschützten Ort stellen, an dem sie mindestens sechs Sonnenstunden haben? Wenn das nicht möglich ist, kannst du die Pflanztöpfe auch mit einem großen Stein beschweren. Du musst bloß aufpassen, dass dieser nicht den Stamm berührt. Das funktioniert bei mir recht gut.

      Ich würde dir davon abraten, sie in einen VIEL größeren Pflanztopf umzusetzen. Es besteht dabei immer die Gefahr, dass man die Frangi übergießt.

      Da du keine Jungpflanzen gekauft hast, könntest du sie vielleicht, wenn es dir optisch gefällt, in einen ETWAS größeren Tontopf umpflanzen. Dieser ist zwar nicht ganz optimal, aber er bringt mehr Gewicht als ein Plastiktopf mit und stürzt vielleicht nicht so schnell um.

      Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.

      Viele Grüße.
      Linda

      Löschen
    2. Hallo Linda,
      vielen Dank für deine Antwort. Dann werde ich die Töpfe so lassen und schauen ob ich ein paar Steine zum Beschweren finde. Meine Plumeria stehen auf unserer Süd-West Terasse, also ich hoffe, viel Sonne haben sie dort. Dünger habe ich mir auch schon bestellt. Dann hoffe ich mal das ich im Sommer viel Freude an ihnen haben werde. Die ersten Blüten sind da :-)
      Danke und LG Susann

      Löschen