Freitag, 8. Juli 2016

Frangipani: Braune Flecken auf den Blättern

Wenn ihr braune Flecken auf den Blättern eurer Frangipani entdeckt, erst einmal Ruhe bewahren und nach der Ursache forschen. In den meisten Fällen ist es nichts Ernstes, dem schnell Abhilfe geleistet werden kann.


Eine Ursache für braune Verfärbungen auf den Blättern kann ein Standortwechsel sein. Frangipanis als subtropische Pflanzen vertragen hohe Temperaturen und viel Sonne. Aber man muss bedenken, das wenn sie in europäischen Klimagefilden gehalten werden, sie eine Gewöhnungsphase an die Sonne benötigen. Daher sollten Plumerien nicht von ihrem Überwinterungsquartier direkt in die pralle Sonne gestellt werden. Ohne vorheriger Gewöhnungsphase ist die Pflanze bezüglich starker Sonneneinstrahlung sehr empfindlich und dies kann sich in einem Sonnenbrand bemerkbar machen. 

Blattoberseite
Es kommt dann meist zu braunen Flecken auf den Blättern, aber auch am Stamm bzw. den Blütendolden kann ein Sonnenbrand entstehen. Das ist nichts bedrohliches und die verbrannten Blätter kann man entfernen, wenn sie einen stören. Verbrannte Triebspitzen hingegen fallen zunächst ab und treiben nach einer kurzen Regenerationphase wieder aus.

Wenn man seine Frangipanis nach der Winterruhe zum ersten Mal ins Freie stellt, sollte man zunächst einen hellen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung wählen, damit sich die Pflanze allmählich an die Sonne gewöhnen kann. Nach gut eineinhalb Wochen kann die Frangipani dann in die Sonne umgestellt werden.

Blattunterseite
Unter einen Standortwechsel fällt ebenfalls, wenn ihr eure Plumerie von einem Online-Händler bezieht. Dort stand sie zunächst verwöhnt im Gewächshaus, wurden dann in einem dunklen Karton zum Transport gesteckt und zu euch versandt. Wenn die Frangipani ankommt, will man ihr vermeintlich etwas gutes tun und sie raus in die Sonne stellen. Das wird sie euch übel nehmen, denn sie konnte sich noch nicht an die direkte Sonneneinstrahlung gewöhnen und die Folgen könnten Verbrennungen sein. Wenn ihr daher bei Frangipani-Lieferungen der Pflanze immer eine Gewöhnungsphase einräumt, könnt ihr dies vermeiden.

Braune Flecken können aber auch durch Wasser bzw. Feuchtigkeit auf den Blätter entstehen. Wenn eine Restfeuchtigkeit auf den Blätter ist und die Sonne scheint, entsteht durch die Wassertröpfchen ein Lupeneffekt und es kommt so zu Verbrennungen. Daher sollte man vermeiden, Frangipanis zu besprühen, wenn die Sonne scheint. Wenn eure Frangipani durch Regen, Morgentau oder durch eine Blattdüngung Feuchtigkeit auf ihren Blättern hat, dann stellt sie aus der direkten Sonne bis die Restfeuchtigkeit verdunstet ist.

Bei braunen Flecken auf den Blättern sollte man Schädlinge selbstverständlich nicht ausschließen. Deshalb die betroffene Stelle von oben und untern, am besten mit einer Lupe, genau absuchen. Wenn ihr Schädlinge feststellt, die betroffene Pflanze sofort von den anderen isolieren und mit der Schädlingsbehandlung anfangen.
 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen