Samstag, 1. November 2014

Die richtige Überwinterung der Frangipani

Ein Garant für die Blütenbildung in der nächsten Saison ist die richtige Überwinterung. Daher ist es wichtig, dass man ab November das Gießen einstellt. Zunächst werden die Blätter gelb und fallen anschließend ab. Bloß keine Besorgnis darüber, die Frangipani ist eine laubabwerfende Pflanze. Daher muss auch der Standort während der Winterruhe nicht hell sein, da sie durch den Blattwurf keine Photosynthese mehr betreibt.
 
Die Temperatur sollte mindestens 10 °C betragen. Die Plumeria immer nur dann ein wenig gießen, wenn der Stamm beginnt schrumpelig zu werden. Aber bitte nur etwas gießen, wenn man damit zu großzügig ist, kann die Wassergabe zu einer Fäulnis der Pflanze führen und sie stirbt ab.
 
Die Winterruhe geht etwa von Anfang November bis Anfang/Mitte März. Sobald die Frangipani wieder anfängt zu Treiben, sollte sie an einen hellen Standort gebracht werden. Dann kann auch wieder leicht mit dem Gießen begonnen werden, bis man schließlich zum herkömmlichen Gießzyklus zurückkehrt.